Service-Center
0 6095 950930

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

B 13 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

B – Kennbuchstabe

B – Kennbuchstabe europäischer Münzstätten Kennbuchstaben der Münzstätten Breslau (1750 bis 1825), Hannover (1866 bis 1878), Bayreuth (1796-1804), Kremnitz (1766-1867), Rouen (1852-1857), Wien...

Bag marks

Bag marks – Münzkratzer Bag marks bezeichnen Münzkratzer, die schon in der Prägestätte als erste Beschädigung beim Abfüllen der Münzen in Säcke entstehen.

Bank Deutscher Länder

Bank Deutscher Länder – erste Notenbank der Brd Die Bank Deutscher Länder wurde am 1.3.1948 gegründet und war die erste Notenbank nach dem 2. Weltkrieg in der Bundesrepublik Deutschland. Auf...

Bankfrisch

Bankfrisch – Erhaltungsgrad neuer Münzen Durch die Prägeanstalt frisch an Banken ausgelieferte Münzen. Diese sind normalerweise in Säcken verpackt und weisen neben den produktionsbedingten...

Batzen

Batzen – Silbermünze im Süddeutschen Raum Seit dem 15. Jahrhundert gab es den Batzen als schweizerische, süddeutsche und oberitalienische Silbermünze zu 4 Kreuzern. Der Name Batzen soll von...

Bauerngroschen

Bauerngroschen – Groschen der Stadt Goslar Volkstümliche Bezeichnung eines seit 1477 geprägten Groschen der Stadt Goslar, dessen Münzbild die Apostel Judas und Simon zeigen. Die Prägung der...

BB – Kennbuchstabe

BB – Kennbuchstabe und Abkürzung 1. BB ist der Kennbuchstabe der französischen Münzstätte Straßburg von 1697 bis 1870. 2. BB ist die Abkürzung für den Erhaltungsgrad “sehr schön” =...

Beckersche Fälschungen

Beckersche Fälschungen – benannt nach Carl Wilhelm Becker Carl Wilhelm Becker (1772 bis 1830) war einer der größten und genialsten Münzfälscher. Mit großer Geschicklichkeit stellte er...

Beichttaler

Beichttaler – als Abgabe an den Beichtvater Kurfürst Johann Georg II. von Sachsen (1656-1680) ließ den Taler als Beichtgeld prägen, das im 17. Jahrhundert zeitweise als feste Abgabe des...

Beischlag

Beischlag – nennt man die Nachprägung von Münzen Als Beischlag bezeichnet man die Nachprägung einer guten und bekannten Münze durch einen anderen Münzherrn. Um sich jedoch nicht dem...

Beizen

Beizen – ist ein chemisches Verfahren zum Beseitigen von Münzbeschädigungen Das Beizen ist eine Weiterentwicklung vom Weißsieden, das bereits in der Antike durch Kochen der Münzen in einer...

Belagerungsmünzen

Belagerungsmünzen – wurden meist in Klippenform geprägt Belagerungsmünzen wurden in den belagerten Festungen oder Städten oft als Klippen (eckige Münzen) zur Deckung des Geldbedarfs...

Bullionmünze

Bullionmünze / Bullion-Münze Bullionmünze ist ein anderes Wort für Anlagemünze.
++ JETZT UNVERBINDLICH RESERVIEREN ++
0
0
0
0
0
0
Tage
0
0
0
0
Stunden
0
0
0
0
Minuten
0
0
0
0
Sekunden
50 Euro "Orchesterhorn" 2020
 - Aus der Serie "Musikinstrumente"
 - Echtes Feingold (999/1.000)
 - Ausgabetermin: 10.08.2020

©BVA