01805 312 512

Neue 20 Euro-Gedenkmünze „275 Jahre Gewandhausorchester“ erscheint am 08.03.2018

Vorbestellungen schon jetzt beim Bayerischen Münzkontor® möglich

Nach der im Januar erschienenen 20 Euro Gedenkmünze „Grimms Märchen: Froschkönig“ folgt schon im März das nächste Highlight in der Reihe der beliebten Silber-Gedenkmünzen der deutschen Bundesbank. Am 8. März wird die 20 Euro Gedenkmünze zum 275. Jubiläum des Leipziger Sinfonieorchesters offiziell verausgabt. Das Bayerische Münzkontor® gibt Sammlern ab sofort die Gelegenheit die Münze zu reservieren. Sowohl bei Einsteigern als auch bei Numismatikern mit längerer Erfahrung, zählen die 20 Euro-Gedenkmünzen in diesem Jahr zu den meistgewünschten Sammlerstücken.

Das weltberühmte Gewandhausorchester gilt als ältestes bürgerliches Orchester Deutschlands und wurde in seiner langen Geschichte von berühmten Kapellmeistern, wie Mendelssohn Bartholdy, Wagner und Brahms geleitet. Im Jahr seines 275. Jubiläums zählt es noch immer zu den größten und bekanntesten Klangkörpern der Welt. Aufgrund seiner hohen Bedeutung wird es deshalb mit einer offiziellen Gedenkmünze geehrt, die aktuellen Bewertungen zufolge schon jetzt hochbegehrt ist.

Hochwertige Prägung auf massivem Sterling-Silber

 Die Künstlerin Lucia Maria Hardegen aus Bonn gestaltete das Münzmotiv der hochwertigen Prägung aus echtem Sterlingsilber (Ag 925). Mit ihrer langjährigen künstlerischen Erfahrung durfte sie schon zahlreiche Euro-Gedenkmünzen im offiziellen Auftrag des Bundesministeriums für Finanzen gestalten und erhielt für ihre Motive ausgezeichnete Bewertungen.
Umgeben von namhaften Persönlichkeiten aus der Historie des Orchesters befindet sich auf der Bildseite das Tschörtnersche Logo des Gewandhausorchesters. Direkt darunter deuten zwei Hände mit einem Stab auf den Auftakt des Dirigenten zum bevorstehenden Konzert hin. Auf der Wertseite ist der Bundesadler mit dem Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, das Prägedatum sowie die Wertziffer und Wertbezeichnung zu erkennen. Gemäß dem Prägezeichen „G“ entstammt sie aus der staatlichen Prägestätte in Karlsruhe, Baden-Württemberg. Durch die Inschrift „RES SEVERA VERUM GAUDIUM“ ist die lateinische Variante des Orchesterleitspruchs „WAHRE FREUDE IST EINE ERNSTE SACHE“ auf dem glatten Münzrand verewigt.
Die Münze wird in den Prägequalitäten Stempelglanz und Spiegelglanz hergestellt und hat ebenso wie alle weiteren 20 Euro Silber-Gedenkmünzen ein Gewicht von 18g und einen Durchmesser von 32,5mm.

Erfahrung zeigt: Euro-Gedenkmünzen oft schnell vergriffen

Die besondere Prägung zum 275. Jubiläum des Gewandhausorchesters reiht sich ein in eine Sammlung weiterer 20-Euro-Gedenkmünzen, mit denen herausragende Persönlichkeiten und das reiche Kulturerbe Deutschlands gewürdigt werden. Im Online-Shop des Bayerischen Münzkontors® können diese zum Vorzugspreis günstig erworben werden.

DieErfahrungen bei älteren Prägungen zeigen, dass die streng limitierten Euro-Gedenkmünzen schnell vergriffen sind. Den Bewertungen vieler erfahrener Numismatiker zufolge zählt die Reihe der 20 Euro-Gedenkmünzen zu den begehrtesten Sammlerstücken und bereichert die Kollektion jedes Sammlers – nicht nur in Deutschland.
Rechtzeitig vor der Verausgabung bietet das Bayerische Münzkontor® deshalb eine Sonder-Tauschaktion an, bei der sich Kunden die Münze für 20 Euro zum amtlichen Ausgabepreis sichern können.

Vorbestellungen für die neue Münze können unter www.muenzkontor.de

oder telefonisch unter 01805 – 312 512 aufgegeben werden.

Die neueste 20 Euro-Silbergedenkmünze „275 Jahre Gewandhausorchester“

Die neueste 20 Euro-Silbergedenkmünze „275 Jahre Gewandhausorchester“

Bild: BVA

Zuletzt angesehen