Service-Center
0 6095 950930

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

Erfüllen Sie sich Ihren Traum vom Wunsch-Taler

TalerErzherzog Sigismund von Tirol war es, der im Jahr 1486 die ersten großen Münzen in Talergröße prägen ließ. Damals entsprach der Silberwert dem Goldwert des Guldens, auch Guldiner genannt. Nach und nach wurden die neuen Silbermünzen von vielen anderen Münzherren übernommen, aber erst die seit 1520 geprägten Münzen der Grafen von Schlick führten schließlich dazu, dass der Taler als Zahlungsmittel allgemein akzeptiert wurde.

Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurden der Taler und der Groschen als Währung in Preußen eingeführt. Bekannte Vertreter sind der Reichstaler, der sog. Sterbetaler, Konventionstaler und der Maria-Theresien Taler aus dem preußischen und österreichischem Münzsystem des 18. Jahrhunderts.

Das ist schon lange Geschichte – den Taler gibt es aber immer noch – als Original oder originalgetreue Replik bei uns im Online-Shop des beliebten Münzenspezialisten Bayerisches Münzkontor, z. B. in den Sammelgebieten Gold & Silber oder Themen. Geben Sie einfach "Taler" in das Suchfeld ein und Sie bekommen eine Auswahl der beliebtesten Sammlerstücke in unserem Shop angezeigt.

Die Größe der Silber-Münze bietet viel Platz für kreative Motive und machten den Taler so zu einer repräsentativen Münze, die bei Sammlern sehr beliebt und begehrt ist. Einige der exklusiven Taler, die das Bayerische Münzkontor präsentiert, zeichnen sich durch höchste Prägequalität, streng limitierte Auflagen und aufwändig gestaltete Gravurtechnik aus.

 

Zur Übersicht "Münzkunde / Numismatik"

Zuletzt angesehen