01805 312 512

150 Jahre Entdeckung des Urvogels Archaeopteryx – Die neue offizielle 10 Euro-Gedenkmünze schon jetzt beim BAYERISCHEN MÜNZKONTOR vorbestellen

Der Archaeopteryx wurde erstmals im Jahr 1861 auf der Grundlage eines einzelnen Federabdrucks beschrieben. Im selben Jahr wurde in der Nähe des bayerischen Solnhofen das erste vollständige Skelett gefunden. Dem berühmten Urvogel ist nun eine 10 Euro-Gedenkmünze des Bundes gewidmet. Sie wird am 1.12. verausgabt und kann bereits jetzt beim Bayerischen Münzkontor vorbestellt werden.

Der Archaeopteryx, der erste uns bekannte Vogel, stammt aus der Jurazeit vor 145 bis 150 Millionen Jahren. Als echter Urvogel besaß er zwar noch deutliche Reptilienmerkmale, aber auch Federn und einsatzbereite Flügel. Daher rührt auch sein Name „Archaeopteryx“, der altgriechische Ausdruck für „alte Feder“. Die Fossilienfunde des „Dino-Vogels“ Archaeopteryx gelten als die berühmtesten und kostbarsten der Welt. Sie waren zudem zur Zeit ihrer Entdeckung eine besondere wissenschaftliche Sensation, weil sie die Evolutionstheorie Charles Darwins unterstützten, die Übergangsformen zwischen den Arten vorhersagte. In den Fossilien des Archaeopteryx ist eine solche Darwin’sche Zwischenstufe der Evolution für alle Zeiten festgehalten.

Gedenkmünze als Andenken an eine der größten Entdeckungen auf deutschem Boden

Besondere Bedeutung für Deutschland erhält der Urvogel daher, dass alle prominenten Funde auf deutschem Boden, nämlich in der Gegend um Eichstätt südlich von Nürnberg gemacht wurden. Den Steinbrüchen dieser Region verdankt die Wissenschaft von der Vorgeschichte also eine ihrer größten Entdeckungen.
Mit der aktuellen 10 Euro-Gedenkmünze „150 Jahre Entdeckung des Urvogels Archaeopteryx“ setzt nun auch die Bundesregierung dem Vorfahren aller heutigen Vögel ein Denkmal. Am 1. Dezember wird die neue Gedenkmünze in der Prägequalität Stempelglanz verausgabt. Bei Münzsammlern stehen die Gedenkmünzen des Bundes seit ihrer Einführung im Jahr 2002 hoch im Kurs. Schließlich bieten die Münzen als offizielles Zahlungsmittel nicht nur einen garantierten Wert, sondern darüber hinaus auch einen Sammlerwert, der sich aus ihrer begrenzten Stückzahl und ihrer detailreichen Gestaltung ergibt.

Die neue 10 Euro-Gedenkmünze „Archaeopteryx“ ist ab 1.12. erhältlich. Schon jetzt kann sie beim Bayerischen Münzkontor unter www.muenzkontor.de oder telefonisch unter 01805 – 11 70 70 vorbestellt werden.

Regelmäßige Informationen über Neuheiten und Angebote für Münz- und Medaillensammler veröffentlicht das Bayerische Münzkontor auch auf Facebook (www.facebook.com/muenzkontor.de) und auf Google+.

Einzigartiger Zeitzeuge der Prähistorie und Vorfahre der modernen Vögel: Der Urvogel Archaeopteryx in der detaillierten Darstellung auf der neuen Gedenkmünze des Bundes.

Zur 10 Euro-Gedenkmünze „150 Jahre Archaeopterix"


Einzigartiger Zeitzeuge der Prähistorie und Vorfahre der modernen Vögel: Der Urvogel Archaeopteryx in der detaillierten Darstellung auf der neuen Gedenkmünze des Bundes.

Bild: Bundesministerium der Finanzen

 

 

Zur Übersicht "Pressemeldungen" >>

Zuletzt angesehen