Service-Center

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

01805-312-512* *14 cent/Min. a.d Festnetz
*max. 42 Cent/Min. a.d Mobilfunk

Nostalgisches Erinnerungsstück an die Zeit der ehemaligen DDR: die exklusive Gedenkprägung "DDR Hymne"

Nostalgische Erinnerungsstücke der DDR: das DDR WappenAls am 9. November 1989 im Zuge der gewaltfreien Montagsdemonstrationen der Menschen in Ostdeutschland die Berliner Mauer fiel, beschleunigten sich die Ereignisse, die kurz danach zur Auflösung und damit dem Ende der DDR führten.

Die Freude über die Wiedervereinigung Deutschlands schon ein Jahr später war groß. Doch viele im Gebiet der DDR und in dieser Gemeinschaft lebenden, und auch in dieser Zeit geborenen Deutschen wurden durch die eigenständige Kultur der Deutschen Demokratischen Republik stark geprägt. "Nicht alles war schlecht" hört man oft zu sagen.

Es ist anzuerkennen, dass die DDR neben der Bundesrepublik Deutschland eine eigene wirtschaftliche, kulturelle und soziale Identität entwickelte, mit der sich heute noch viele ehemalige Bürger der DDR verbunden fühlen. Denn schließlich gehören deren kulturellen und sozialen Werte sowie die einzigartigen Warengüter der DDR zu einer bedeutenden Zeit in ihrem Leben.

Die Epoche der DDR ist ein wichtiger Teil der deutschen Geschichte. Wir möchten mit unseren exklusiven Editionen an die positiven Errungenschaften der ehemaligen DDR erinnern. Eine ihrer Überlieferungen mit hoher Symbolkraft ist die Nationalhymne der DDR.

Die Sonderprägung im XXL-Format ist der offiziellen Staatshymne der Deutschen Demokratischen Republik gewidmet

Nostalgische Erinnerungsstücke der DDR: die Gigantenprägung DDR Hymne

 

  • Ein Denkmal für die Hymne der DDR
  • Mit aufwendiger Farbapplikation in den Farben der DDR veredelt
  • Incl. detailgetreuer Gravur des Staatswappens der DDR

 
Zum Artikel  

 

Mit der begehrten Gigantenprägung "Die Nationalhymne der DDR" hat das Bayerische Münzkontor® ein kostbares Erinnerungsstück geschaffen, welches die Erinnerung an diese bewegte Zeit vor der Wende wachhält. Diese von Meisterhand geschaffene Rarität wurde aufwendig vergoldet und mit prächtigen Farbapplikation in den Original-Farben der DDR veredelt! Das außergewöhnliche Format wird ambitionierte Sammler genauso begeistern wie die detailgenaue Gravur der Nationalhymne und des Staatswappens der DDR.

Die Entstehung der DDR (Deutschen Demokratischen Republik)

Mittlerweile sind beinahe 30 Jahre vergangen und eine ganze Generation von Deutschen konnte seither ohne die Bürde eines geteilten Landes in Frieden, Freiheit und Wohlstand aufwachsen. Grund genug, einen Blick zurückzuwerfen, und die Geschichte der DDR in Form einer besonderen Prägung auch für kommende Generationen zu bewahren.

Symbol des ostdeutschen "Wirtschaftswunders": der Trabant ("Trabi")Auch wenn die DDR heute vielen als Unrechtsstaat gilt, so hat sie doch eine geschichtlich bedeutsame Epoche Deutschlands geprägt und bleibt für immer als Mahnmal bestehen, sich für ein freies und vereintes Deutschland einzusetzen.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs beschlossen die vier Siegermächte Frankreich, Großbritannien, die USA und die Sowjetunion das deutsche Staatsgebiet in vier Besatzungszonen aufzuteilen. Das dunkle Kapitel der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft sollte endgültig zugeschlagen und die deutsche Wirtschaft wieder in Schwung gebracht werden.

Doch bereits zwei Jahre später war das ursprüngliche Ziel außer Sichtweite, da sich das Verhältnis zwischen der Sowjetunion und den Westmächten zusehends abkühlte und die Gräben immer größer wurden. Schließlich trafen mit den Kriegskoalitionären, die angetreten waren, gemeinsam den Aggressor Deutschland abzuwehren,  in eben diesem Land zwei weltanschaulich unvereinbare Blöcke innerhalb einer gemeinsamen Staatsgrenze nunmehr ungebremst aufeinander.

Dieser nicht zu leugnende Umstand einer sich zuspitzenden politischen Feindseligkeit, animierte den damaligen britischen Premierminister Winston Churchill 1946 zu seinen legendären Worten vom "Eisernen Vorhang", der den Westen vom Osten in Zukunft trennen werde. Ein Jahr später beschlossen die USA mit dem sog. Marshallplan die kommunistischen Ambitionen der Sowjetunion in Europa einzudämmen. Dies war der Startschuss zum Kalten Krieg.

Beliebtes Fortbewegungsmittel: Motorroller Schwalbe der DDRDie Antwort der Sowjetunion ließ nicht lange auf sich warten und Stalin zögerte nicht lange, Fakten in seinem Sinne zu schaffen. Am 7. Oktober 1949 wurde die sowjetische Besatzungszone (SBZ) der heutigen Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen, Sachsen sowie Ost-Berlin offiziell zur Deutschen Demokratischen Republik (DDR) erklärt.

Der Osten Deutschlands war nun ein eigenständiger Staat, der gleichwohl ganz eindeutig der sowjetischen Einflusssphäre zuzuordnen war.

Die offizielle Hymne der DDR

Natürlich entsprach es dem Wunsch der politischen Führung, dass der neu gegründete Staat der DDR auch eine eigene Nationalhymne als identitätsstiftendes Merkmal erhalten sollte. Nicht einmal einen Monat benötigten Johannes R. Becher und Hanns Eisler für das Kunststück, eine Hymne zu komponieren, die am 7. November 1949, zum 32. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, zum ersten Mal offiziell aufgeführt wurde.

Den Auftrag, den Text für die Hymne zu schreiben, erhielt der spätere DDR-Kultusminister Becher vom damaligen DDR-Präsidenten Wilhelm Pieck. Becher sollte drei Verse zu den großen Themen Demokratie, Kultur, Arbeit und Wohlstand, Völkerfreundschaft, Frieden und Einheit Deutschlands dergestalt verfassen, dass die Themen in Harmonie miteinander verbunden werden.

Zum Artikel: Inlay Prägung 5 Mark DDR

"Ostalgisches" Erinnerungsstück: die exklusive Inlay Prägung 5 Mark DDR

Anfang 2002 verschwand die Deutsche Mark endgültig von der internationalen Währungsbühne. Bis 1990 galten in Deutschland sogar noch zwei offizielle Zahlungsmittel: die Mark der Deutschen Demokratischen Republik ... mehr

Zum Artikel  

Für die Komposition der Hymne wurden die beiden Komponisten Hanns Eisler und Ottmar Gerster engagiert, deren unterschiedliche Fassungen dem Zentralkomitee durch Sänger der Staatsoper vorgetragen wurden. In der folgenden Abstimmung entschied sich das ZK für die ihrer Meinung nach stärker volksliedhafte und eingängigere Variante Eislers.

Eisler benutzte für seinen Komposition das Eingangsmotiv dem op. 119, Nr. 11 von Beethoven und ergänzte dieses durch einen eigenen Mittelteil.  Die Textfassung Bechers grenzte sich ganz bewusst vom alten Deutschlandbild ab, barg aber insofern eine gewisse Kontinuität, als der neue Text auch hervorragend mit der Melodie des alten Deutschlandlieds harmonierte. Am 05.11.1949 schließlich, beschloss der Ministerrat der DDR, dass „Auferstanden aus Ruinen“ die offizielle Nationalhymne des neu gegründeten, ostdeutschen Staates werden sollte.

Gleichwohl hatte die Hymne in ihrer ursprünglichen Textfassung nicht lange Bestand. Gerade die Begriffe "deutsch" und "Deutschland" waren der politischen Führung der DDR ein Dorn im Auge und wurden Anfang der 70er Jahre weitgehend aus dem offiziellen Sprachgebrauch entfernt. Dies führte dazu, dass das Interesse der Bevölkerung an einer eigenen Hymne immer weiter schwand, selbst zu offiziellen Anlässen wurde die Hymne fortan nur noch ohne Text gespielt.

Letzte Ehrbezeugung bei den Montagsdemonstrationen

Erst mit dem Beginn der systemkritischen Proteste im Herbst 1989 erlangte eine Textzeile der Nationalhymne neue Popularität. "Deutschland, einig Vaterland" skandierten die Montagsdemonstranten oder trugen die Zeile auf Plakaten vor sich her. Auch die nach wie vor systemtreuen Medien entdeckten die Hymne in der Zeit von der letzten Volkskammerwahl bis zur Wiedervereinigung noch einmal für sich und verhalfen ihr durch die allabendliche Ausstrahlung im  Rundfunk zu neuen Ehren. Ähnlich wie das Deutschlandlied hat auch die Hymne der ehemaligen DDR eine sehr wechselvolle und bewegte Geschichte erlebt.

 

Bildnachweise: www.fotolia.de 33809723 © PixelPower; www.fotolia.de 3915597 © seeyou | c. steps; www.fotolia.de 7004846 © Foto_Willy

Zuletzt angesehen