Service-Center
01805 312 512

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

01805-312-512* *14 cent/Min. a.d Festnetz
*max. 42 Cent/Min. a.d Mobilfunk

Die deutschen 2 Euro Gedenkmünzen der Bundesländerserie von 2006 bis 2018

Deutsche 2 Euro Gedenkmünzen 2016: Fortsetzung der Serie "Bundesländer"

2 Euro Gedenkmünze "Schleswig-Holstein" 2006Auch 2018 wird wieder eine deutsche 2-Euro-Gedenkmünze der Serie "Bundesländer" erscheinen. Das Münzprogramm, welches 2006 ins Leben gerufen wurde, steht kommendes Jahr ganz im Zeichen der Bundeshauptstadt Berlin. Mit dem formvollendet gestalteten Münzmotiv Schloss Charlottenburg zeigt die 2018er-Ausgabe eines der bekanntesten Wahrzeichen Berlins.

Seit dem Start der Serie wird jedes Jahr eine neue Münze verausgabt, die jeweils dem Bundesland gewidmet ist, das gerade den Vorsitz im Bundesrat innehat. Geplanter Ausgabestart der Bimetall-Münze "2-Euro-Berlin" ist im Februar 2018.

2 Euro Gedenkmünzenprogramm seit 2006

Den Auftakt der deutschen Euro-Bundesländerserie, die dem bundesrepublikanischen Föderalismus gewidmet ist, machte 2006 das Bundesland Schleswig Holstein mit dem Lübecker Holstentor. Die Wertseite der Münze ist bei allen Ausgaben der Serie gleich geprägt. Sie entspricht mitsamt ihren technischen Parametern denjenigen der bekannten 2-Euro-Umlaufmünzen. Die Randschrift der Bimetall-Münzen lautet: "EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT". Außerdem ist auf dem Münzrand ein Bundesadler in stilisierter Form zu sehen.

In der Serie werden alle 16 Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland mit einer eigenen Münze berücksichtigt. Seit 2006 wurden folgende Motive der Gedenkmünzen-Serie "Bundesländer" verausgabt:

2 Euro Gedenkmünze 2013: "Baden Württemberg" – Kloster Maulbronn

2 Euro Gedenkmünze "Baden-Württemberg" 2013Nachdem 2012 Bayern mit dem Motiv des berühmten Märchenschlosses "Schloss Neuschwanstein" viele Münzliebhaber überzeugen konnte, war 2013 das Nachbar-Bundesland Baden-Württemberg als Motivgeber an der Reihe. Pate für das Motiv des im Südwesten der Bundesrepublik gelegenen Bundeslandes war das Zisterzienserkloster Maulbronn, das seit 1993 zum Welkulturerbe der UNESCO zählt.

Das von dem aus Pforzheim stammenden Künstler Eugen Ruhl erarbeitete Münzmotiv präsentiert das sogenannte "Paradies", einen Teil der 1220 erbauten Westfassade des Gebäude-Ensembles. Weiterhin ist noch der rekonstruierte Waschbrunnen des gotischen Brunnenhauses auf der Münze abgebildet. 

2 Euro Gedenkmünze 2014: "Niedersachsen" – St. Michaeliskirche in Hildesheim

2 Euro Gedenkmünze "Niedersachsen" 2014Im Mittelpunkt der stark nachgefragten 2014er Edition "Niedersachsen" 2014 steht die Michaeliskirche in Hildesheim, die seit 1985 zusammen mit dem Hildesheimer Dom zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Das Motiv ist aus einer Südostansicht gearbeitet: zu sehen sind die doppelchörige Basilika der Kirche, zwei Querhäuser sowie ihre quadratförmigen Türme. Die von der Bundesregierung verausgabte 2-Euro-Münze ist bereits die neunte von insgesamt 16 Ausgaben dieses einmaligen Bundesländerprogramms. 

2 Euro Gedenkmünze 2015: "Hessen" – Paulskirche in Frankfurt

2015 hatte Hessen den Vorsitz im deutschen Bundesrat. Als Wahrzeichen für die hessische 2-Euro-Münze wurde die Frankfurter Paulskirche ausgewählt. Bekanntheit erlangte die Kirche vor allem durch die in den Jahren 1848 und 1849 abgehaltene Frankfurter Nationalversammlung, bei welcher die erste unabhängige Volksvertretung Deutschlands gewählt wurde. Sie diente als Sitz des vorläufigen Parlaments des damals erst im Entstehen begriffenen Deutschen Reiches. Bereits vor Veröffentlichung stieß das Motiv auf sehr viel positive Resonanz, was sich nach der Erscheinung mit einer starken Nachfrage auch bewahrheiten sollte.

2 Euro Gedenkmünze 2016: "Sachsen" – Dresdner Zwinger

2 Euro Gedenkmünze "Sachsen" 2016Im Jahr 2016 hat sich das deutsche 2-Euro-Bundesländer-Programm dem Bundesland Sachsen mit seinen zahlreichen Kulturschätzen gewidmet.

Das Prägemotiv für Sachsen stellt den weltbekannten Dresdner Zwinger mit seinem berühmten Kronentor dar. Er gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke des Barock und ist neben der Frauenkirche das Wahrzeichen der Landeshauptstadt von Sachsen.

Die Münze erschien am 5. Februar 2016 in der Prägequalität Stempelglanz und ist im Münzkontor-Shop zusammen mit einem Komplettsatz Euromünzen im Eplalux-Set erhältlich. 

2 Euro Gedenkmünze 2017: "Rheinland-Pfalz" – Porta Nigra in Trier

2 Euro Gedenkmünze "Rheinland-Pfalz" 2017Mit Ausgabe Nummer 12 der deutschen 2-Euro Bundesländer-Serie wird im Jahr 2017 das Bundesland Rheinland-Pfalz geehrt. Motiv für die 2-Euro-Gedenkmünze des Bundeslandes, das vom Hamburger Künstler Frantisek Chochola stammt, ist die Trierer Porta Nigra in einer charakteristischen Außenansicht.

Die Porta Nigra (lateinisch für "Schwarzes Tor") ist das am besten erhaltene römische Stadttor Deutschlands und damit natürlich ein besonderes Wahrzeichen der Stadt Trier sowie des gesamten Bundeslandes Rheinland-Pfalz.

Als Teil der Römischen Baudenkmäler, des Doms und der Liebfrauenkirche in Trier steht die Porta Nigra seit 1986 auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste.

Mehr Details zur 2-Euro-Gedenkmünze 2017 "Rheinland-Pfalz" 

Das Wahrzeichen der Bundeshauptstadt als Hauptmotiv der neuen 2 Euro Sammlermünze 2018 "Berlin"

Die nunmehr dreizehnte Ausgabe der deutschen 2-Euro Bundesländer-Serie gilt 2018 der Bundeshauptstadt Berlin. Der Münzentwurf zu der 2-Euro-Gedenkmünze "Berlin" stammt vom Berliner Künstler Bodo Broschat. Als zentrales Münzmotiv wurde hierfür das prachtvolle Berliner Stadtschloss Charlottenburg ausgewählt. Dabei handelt es sich um die größte und wichtigste Schlossanlage der früheren Kurfürsten von Brandenburg, der preußischen Könige und deutschen Kaiser in Berlin.

Mehr Details zur 2 Euro Gedenkmünze 2018: "Bundeshauptstadt: Berlin"

Zur Kategorie 2 Euro Gedenkmünzen

 

Zur Übersicht "Münzkunde / Numismatik"

Quelle: Bundesfinanzministerium; BADV

Zuletzt angesehen