Service-Center
0 6095 950930

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

Die neue 20 Euro Gold-Gedenkmünze "Heimische Vögel: Wanderfalke" Deutschland 2019

20 Euro Gold-Gedenkmünze „Heimische Vögel: Wanderfalke“ Deutschland, 2019

Ausgabestart: 19. Juni 2019

Serie: Heimische Vögel
Material: Feingold (999,9/1.000)
Prägestätten: Berlin (A), Karlsruhe (G), Stuttgart (F), München (D), Hamburg (J)
Prägequalität: Stempelglanz
Feingewicht: 1/8 Unze (oz)

 

Das Vogelmotiv des Wanderfalken ziert die nunmehr vierte Ausgabe der 20-Euro-Goldmünzenserie "Heimische Vögel", die im Juni 2016 mit dem Nachtigall-Motiv gestartet ist.

Die Serie hat sich, ähnlich wie auch schon die 20-Euro-Goldmünzen Vorgänger-Münzserie  "Deutscher Wald", ganz dem Sujet der heimischen Natur verschrieben.

Die 20-Euro-Gold-Gedenkmünze "Wanderfalke" 2019 folgt der Münze "Uhu" (Erscheinungsjahr 2018) nach. Wie auch schon bei den Vorgängern des Wanderfalken dürften nicht nur ambitionierte Sammler dieser kommenden 20-Goldeuro-Gedenkmünze mit Hochspannung entgegenfiebern. 

Der Wanderfalke – der Kosmopolit unter den heimischen Vögeln

In 2019 wird auf dem neuen deutschen Goldeuro der "Wanderfalke" mit seinem beeindruckenden Jagdverhalten im Rahmen der Goldmünzenserie "Heimische Vögel" portraitiert. Der spektakuläre Greifvogel (lat.: Falco peregrinus) ist Deutschlands größter Falke und die am weitesten verbreitete Vogelart der Welt. Dies hat ihm bei Ornithologen den Spitznamen "Kosmopolit" eingebracht. Bis auf die Antarktis besiedelt er alle Erdteile dieser Welt.

Die Vögel, die man unter anderem an ihrem charakteristischen dunklen Oberkopf erkennen kann, sind hochgradig spezialisierte Luftjäger, die sich beinahe ausschließlich von kleinen bis mittelgroßen Vögeln ernähren. Diese jagen und schlagen sie in der Luft in atemberaubenden Sturzflügen. Sie brüten am liebsten in steilen Felswänden und sind in gebirgigen Landschaften oder an Steilküsten zuhause. In urbanen Regionen sind sie auf Industrieanlagen oder Hochhäusern zu finden.

Bild- und Wertseite der 20 Euro Gold-Gedenkmünze "Wanderfalke" 2019

Der Siegerentwurf für das Münzmotiv der 20-Euro-Gold-Gedenkmünze "Wanderfalke" entstammt der Feder des Berliner Künstlers Bodo Broschat, der auch schon die Bildseite der "Nachtigall" gestaltet hatte. Der Entwurf zeigt einen Wanderfalken in stoischer Sitzhaltung auf einem Felsvorsprung. Doch die Ruhe ist trügerisch, denn den vorbeifliegenden Vogel im Bildhintergrund hat er längst als seine Beute ausgemacht. Das Bild ist charakteristisch für das Jagdverhalten des Wanderfalken.

Schließlich starten sie, um ihre Beute abzupassen, entweder von einer erhöhten Sitzwarte oder stürzen aus hohem Kreisflug auf sie hinab. Links im unteren Rundbogen ist noch der Münzname angebracht, oberhalb davon das Symbol der jeweiligen Prägestätte.

Die durchgängig gleichbleibende, von Adelheid Fuss gestaltete Wertseite, zeigt mittig den frei gestalteten Bundesadler mit nach links gewendetem Blick, eingefasst von den 12 Europasternen. In der äußeren Rundschrift sind das Ausgabeland "Bundesrepublik Deutschland", das aktuelle Ausgabejahr "2019" sowie die zugehörige Wertziffer ("20 EURO" Nominal) ausgewiesen. Der Rand der Goldmünze besitzt wie immer eine geriffelte Struktur.

Besondere Details der Goldmünze

Die 20 Euro "Wanderfalken"-Goldmünze wird zu 99,99% aus edlem Feingold (24 Karat) geprägt. Die Münze misst 17,5 Millimeter im Durchmesser und wird in der Prägequalität Stempelglanz verausgabt. Pro Ausgabejahr werden wie bereits bei der Vorgängermünze maximal 200.000 Exemplare gefertigt.

Die Auflage wird zu gleich großen Anteilen (jeweils max. 40.000 Stück) in den fünf deutschen aktiven Münzprägeanstalten ("A" (Berlin), "D" (München), "F" (Stuttgart), "G" (Karlsruhe) und "J" (Hamburg)) produziert. Erhältlich ist die 20-Euro-Goldmünze "Wanderfalke", Deutschland 2019, aller Voraussicht nach ab Juni kommenden Jahres.

Sechsteilige Münzserie "Heimische Vögel" bis 2021

In Summe werden in dieser 20-Euro-Goldmünzenreihe sechs Münzen verausgabt. Zusätzlich zu den bereits erschienen Münzen "Nachtigall", "Pirol" und "Uhu" werden bis 2021 noch der Weißstorch und der Schwarzspecht als Münzmotive verewigt. Für 2019 steht der Ausgabestart für die Prägung "Wanderfalke" bereits fest. Der Startschuss für den neuen mit Spannung erwarteten Goldeuro fällt aller Voraussicht nach in der Mitte des kommenden Jahres. Viele Liebhaber hochwertiger Sammlermünzen fiebern dem Termin heute schon entgegen. 

Reservieren Sie die neueste Ausgabe der legendären 20 Euro Sammler-Serie "Heimische Vögel" rechtzeitig in unserem Münzkontor-Shop

Der offizielle Ausgabetermin für die vierte Münze der 20-Goldeuro-Serie "Heimische Vögel" wird voraussichtlich in den Juni kommenden Jahres fallen. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass der "Wanderfalke" bei Sammlern einen ähnlichen Stellenwert einnehmen wird wie bereits seine Serien-Vorgänger. Sie können die Nachfolge-Münze des erfolgreichen "Uhu" rechtzeitig bei uns reservieren! Die Auslieferung der Münzen erfolgt unmittelbar nach Eingang.

Hier finden Sie alle Euro-Gedenkmünzen für das Jahr 2019

 Katalog Historische Münzkollektionen

Zur Übersicht "Münzkunde / Numismatik"

Bildnachweis / Bildquelle:

20 Euro Gold-Gedenkmünze „Wanderfalke“; Künstler: Bodo Broschat, Berlin (Bildseite), Künstlerin: Adelheid Fuss, Schwielowsee/Geltow (Wertseite).

Zuletzt angesehen