Service-Center
0 6095 950930

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Platinmünzen

Platinmünzen – waren in Russland gesetzliches Zahlungsmittel

Platinmünzen als gesetzliches Zahlungsmittel wurden nur in Russland unter Zar Nikolaus I. (1825-1855) ausgegeben. Zwischen 1828 und 1845 wurden Rubelstücke im Wert von 3, 6 und 12 aus Platin geprägt, das ersatzweise für das weniger wertvolle Gold verwendet wurde. Allerdings waren die Münzen auf Grund ihrer unscheinbaren Farbe bei der Bevölkerung nicht sehr beliebt. Für den Außenhandel durften die Platinmünzen zunächst nicht verwendet werden. Als 1830 das Ausfuhrverbot aufgehoben wurde und die Platinmünze auf Grund ihres hohen Wertes von den Ausländern aufgekauft wurden, stellte die Regierung 1845 die Prägung ein. Die umlaufenden Münzen wurden eingezogen und eingeschmolzen.

++ JETZT UNVERBINDLICH RESERVIEREN ++
0
0
0
0
0
0
Tage
0
0
0
0
Stunden
0
0
0
0
Minuten
0
0
0
0
Sekunden
50 Euro "Orchesterhorn" 2020
 - Aus der Serie "Musikinstrumente"
 - Echtes Feingold (999/1.000)
 - Ausgabetermin: 10.08.2020

©BVA