Service-Center
0 6095 950930

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Paduaner

Paduaner – Nachahmung antiker Münzen

Paduaner bezeichnet die Nachahmung antiker Münzen, die im 16. Jahrhundert vor allem in Padua (Italien) vorgenommen wurde. Neben originalgetreuen Fälschungen wurden auch Münzen hergestellt, die es im Original nie gegeben hat, so z.B. Sesterze von römischen Kaisern, die, wie Kaiser Otho, keine ausgegeben haben. Die wohl bekanntesten Paduaner sollen aus der Zusammenarbeit des Stempelschneiders G. Cavino und des Gelehrten A. Bassiano entstanden sein. Ihrer Argumentation zufolge wollten sie Sammlern behilflich sein, einen Ersatz für schwer oder nicht zu beschaffende Originalmünzen zu finden. Die Stempel und Typen der “echten” Paduaner sind heute jedoch bekannt, so dass Fälschungen von erfahrenen Sammlern leicht erkannt werden können. Schwieriger ist es, die im 18. und 19. Jahrhundert nachgegossen Münzen, die fälschlicherweise ebenfalls als Paduaner bezeichnet werden, als Fälschung zu erkennen.

++ JETZT UNVERBINDLICH RESERVIEREN ++
0
0
0
0
0
0
Tage
0
0
0
0
Stunden
0
0
0
0
Minuten
0
0
0
0
Sekunden
50 Euro "Orchesterhorn" 2020
 - Aus der Serie "Musikinstrumente"
 - Echtes Feingold (999/1.000)
 - Ausgabetermin: 10.08.2020

©BVA