Service-Center
0 6095 950930

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Münzen

Münzen – Das offizielle Zahlungsmittel

Eine Münze ist ein in der Regel rund geformtes zweiseitiges Metallstück mit einer unverwechselbaren Prägung. Münzen werden im Wirtschaftsverkehr als Geld (offizielles Zahlungsmittel) verwendet. Darin unterscheiden sie sich von Medaillen, auf denen keine Währung aufgeprägt ist. Nur der Staat hat das Recht, Münzen zu prägen und in Umlauf zu bringen. In Deutschland produzieren heute fünf Münzprägeanstalten in Auftrag der Bundesregierung Münzen.

Nach verschiedenen Kriterien unterscheidet man zum Beispiel:

•    Silbermünzen
•    Goldmünzen
•    Anlagemünzen
•    Gedenkmünzen
•    Euromünzen
•    Historische Münzen
•    Themen-Münzen
•    Olympia-Münzen

Münzen aus aller Welt sind begehrte Objekte von Sammlern in aller Welt. Beliebte Sammler-Münzen sind zum Beispiel:

•    Wiener Philharmoniker
•    Australian Kookaburra
•    Australian Koala
•    Krügerrand
•    American Eagle
•    Maple Leaf

Der Wert der Münze ist in der jeweiligen Währung auf der Vorder- oder Rückseite (Averse / Reverse) der Münze abgebildet. Neben dem Wert sind moderne Münzen üblicherweise noch mit dem Staat oder der Staatengemeinschaft (siehe Euro [Euro]) und dem Prägejahr gekennzeichnet. Der Wert, das Gewicht und der Gehalt an Metallen sind standardisiert.

Herstellung, Material und Wert
Münzen können aus einer Vielzahl von Metallen hergestellt werden, Sonder-Münzen von hohem und beständigem Wert aus Edelmetallen wie Gold, Silber oder seltener auch aus Platin. Heute sind Kupfer und Nickel die am häufigsten verwendeten Metalle in Münzen bzw. Münzlegierungen. Die Bewertung von Münzen richtet sich nach drei Merkmalen: Beliebtheit, Seltenheit und Erhaltung bzw. Erhaltungsgrad.

Münzen-Geschichte
Münzen wurden in der Geschichte insbesondere von den Herrschern dafür genutzt, ihren Namen und ihr Abbild auf der Münze darzustellen und in der Bevölkerung zu verbreiten. Die ersten Münzen wurden im 7. Jahrhundert v. Chr. von den Lydern (Griechenland) hergestellt und als Zahlungsmittel in Umlauf gebracht. Goldmünzen und Silbermünzen folgten ab dem 6. Jahrhundert v. Chr. in weiteren Regionen des Mittelmeerraums und Asiens. Eine Vielzahl dieser und noch vieler anderer Münzen können Sie über Bayerisches Münzkontor erwerben.

Mit der Münze können Sie viele fremde Länder und Kontinente oder geschichtliche Ereignisse erkunden und nachvollziehen, die Münze macht Sie zum Entdecker verschiedener historischer Epochen und Bayerisches Münzkontor unterstützt Sie gerne auf Ihrer Erkundungstour.

++ JETZT UNVERBINDLICH RESERVIEREN ++
0
0
0
0
0
0
Tage
0
0
0
0
Stunden
0
0
0
0
Minuten
0
0
0
0
Sekunden
50 Euro "Orchesterhorn" 2020
 - Aus der Serie "Musikinstrumente"
 - Echtes Feingold (999/1.000)
 - Ausgabetermin: 10.08.2020

©BVA