Service-Center
0 6095 950930

So bleiben wir in Kontakt! Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns

497,00 € Ersparnis

4er Goldmünzen-Set "Lateinische Münzunion"

  • Europas erster Schritt in die dezimale Währung
  • Ein historischer Schritt in der Geschichte
  • Vier edle Goldmünzen, erstmals im 10er-System
  • Lieferzeit bis zu 7 Tage

Preis: 2.495,00 € * 1.998,00 €
Gesamtpreis: 1.998,00 €
Sie sparen 497,00 €

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1795 führte Frankreich die erste dezimale Währung Europas ein. Das praktische System mündete in... mehr
4er Goldmünzen-Set "Lateinische Münzunion"

1795 führte Frankreich die erste dezimale Währung Europas ein. Das praktische System mündete in die 1865 zwischen Frankreich, Belgien, Italien und der Schweiz vereinbarte Lateinische Münzunion mitder gegenseitigen Anerkennung der Zahlungsmittel. Diese wurden individuell geprägt und benannt, waren aber im Verhältnis 1:1 aneinander gekoppelt. Der französische und belgische Franc zu 100 Centimesentsprach dem Schweizer Franken zu 100 Rappen und der italienischen Lira zu 100 Centesimi.

Durch belgische Kolonien zu Reichtum und Macht
Die erste 20 Franc-Goldmünze mit dem Bildnis Leopolds II. wurde 1867, zwei Jahre nach seiner Krönung zum König der Belgier, verausgabt. Seine mehr als 40-jährige Regentschaft nutzte Leopold II. eher zur persönlichen Bereicherung, als zum Wohle seines Volkes. Den Kongo hatte er 1885 zu seinem Privatbesitz erklärt.

Der letzte Kaiser Frankreichs
Die französische 20 Franc-Goldmünze zeigt auf dem Avers Napoleon III., den Neffen von Napoleon Bonaparte. Louis Napoléon war während der Zweiten Republik von 1848 bis 1852 französischer Staatspräsident und von 1852 bis 1870 der letzte Kaiser der Franzosen. Napoleon III. starb 1873 im britischen Exil an den Folgen einer Operation.

Der König eines geeinigten Italiens
Die italienische 20 Lira-Goldmünze verewigt Vittorio Emanuele II., König von Sardinien und ab 1861 auch König eines vereinten Italiens. Er trat energisch für die Einigung Italiens ein.

Der historische Goldschatz der Schweiz
Die vom Volksmund auf den Namen "Vreneli" getaufte Schweizer Goldmünze im Nominalwert zu 20 Franken wurde 1897 bis 1949 geprägt. Die Symbolfigur und das legendäre Wahrzeichen der Eidgenossenschaft ist die "Helvetia" - auch "Vreneli" genannt. Die Wertseite zeigt das Wappenschild mit Schweizer Kreuz.

Details
Auflage: unbekannt
Gewicht: 4x 6,45 g
Material (Details): Gold (900/1.000)
Ausgabejahr: 1861 - 1895
Land: Schweiz / Belgien / Italien / Frankreich
Durchmesser: 20 mm - 22 mm
Nominal: 2x 20 Francs / 20 Lire/ 20 Franken
Material: Gold
Qualität: vorzüglich
Zeit: Verschienden
Land: Verschieden

Unser Service für Sie

FAQ’s und Mehr

Telefonische
Beratung

01805-312-512* *14 Cent/Min. a.d. Festnetz; max. 42 Cent/Min. a.d. Mobilfunk> Jetzt anrufen oder Kontaktanfrage senden
Zuletzt angesehen