50 Jahre Krügerrand 2017: Sammlerraritäten zum Jubiläum der bekanntesten Anlagemünze der Welt

 

Die berühmteste Bullionmünze, die südafrikanische Krügerrand, feiert im Jahr 2017 ihren 50. Geburtstag

Anfang Juli 1967 verausgabte die südafrikanische Münzprägeanstalt South African Mint mit Sitz in Pretoria zum ersten Mal die bis heute populärste Goldanlagemünze der Welt: die "1 Unze (1oz) Krügerrand Goldmünze 1967" in den Münzprägequalitäten "Stempelglanz" und "Polierte Platte" (Proof). Der Krügerrand war zum damaligen Zeitpunkt eine echte Weltsensation: aus exakt einer Feinunze Gold geprägt markierte seine Erstausgabe den Beginn der numismatischen Erfolgsgeschichte der Anlagemünzen.
weiterlesen ...

Das Bayerische Münzkontor® präsentiert zum 50. Geburtstag der südafrikanischen Krügerrand Goldmünze exclusive Sammlerraritäten:

Original Goldmünze "Krügerrand" 1 Unze (1967)

Original Goldmünze "Krügerrand" 1 Unze (1967)


Zum 50. Jubiläum 2017: Der erste Krügerrand aus dem Geburtsjahr 1967
Geprägt in 1 Unze Feingold (917/1.000) in Stempelglanz
Mit dem Porträt des burischen Präsidenten Paul Kruger
Eine der wertvollsten Goldraritäten weltweit

Zum Artikel

 

 

 

Offizielle 50 Francs-Goldmünze "50 Jahre Anlagemünze"

Offizielle 50 Francs-Goldmünze "50 Jahre Anlagemünze"


Offizielle Jubiläumsmünze zu Ehren des Krügerrands
Aus echtem Gold (585/1.000)
Zum 50. Geburtstag der berühmtesten Anlagemünze aller Zeiten
 

Zum Artikel

 

 

 

 

Goldmünze 2 Rand Südafrika

Goldmünze 2 Rand Südafrika

 

Original-Münze aus Südafrika
Echt Gold (917/1.000)
Begehrtes Sammlerstück mit Raritäten-Charakter 
 

Zum Artikel

 

 

 

 

Goldmünze 1 Rand Südafrika

Goldprägung 40 Jahre Anlagemünze


Echt Gold (917/ 1.000)
Nur wenige Stücke verfügbar
Begehrtes Sammlerstück mit Raritäten-Charakter

Zum Artikel

 

 

 

 

Die Namensgebung steht in engem Zusammenhang mit den sagenhaften Goldvorkommen und der Goldgräberzeit Südafrikas. Der zweite Namensteil der Münze stammt von der bis heute gebräuchlichen Währung Südafrikas: dem Rand. Dessen Name leitet sich wiederum von "Witwatersrand" ab, dem im Nordosten des Landes befindlichen Höhenzug mit den größten Goldvorkommen der Welt. Der erste Namensteil des Krügerrands ehrt den burischen Generalkommandanten sowie späteren Präsidenten des unabhängigen Burenstaates „Transvaal“ Paul Kruger. Die Münzbild zeigt bis heute auf dem Avers das Portrait des berühmten südafrikanischen Generals. Auf dem Revers ist das südafrikanische Wahrzeichen, die Springbock-Antilope, abgebildet.

Mit dem Start der 1-oz-Krügerrand-Goldmünze im Jahr 1967 erschienen in den ersten Jahren alle weiteren Ausgaben ausschließlich mit einem Feingewicht von 1 Unze. Die Goldmünze hat bis heute durchgängig einen Feingehalt von 916,6/1.000 und besteht damit zu 91,66 Prozent aus reinem Gold (Feingold). Ihr Feingewicht beträgt damit rund 31,1 Gramm, ihr Gesamt- bzw. Raugewicht 33,93 Gramm (ca. 2,8 g über dem Feingewicht). Erst im Jahr 1980 wurden weitere Krügerrand-Varianten, Stückelungen von 1/10, 1/4 und 1/2 Unze, ausgegeben.

Von Anfang an wurde die Goldanlagemünze Krügerrand neben ihrer Standardqualität "Stempelglanz" auch in der höheren Münzprägequalität "Proof" (Polierte Platte) in einer kleineren Ausgabemenge angeboten. Nach einer anfänglichen Produktion von bis 50.000 Unzen stieg in den Folgejahren die Produktionsmenge der Krügerrand-Goldmünze sehr stark an. Schon 1974 waren rund 3 Millionen Goldmünzen auf dem Markt.

Die älteste und beliebteste Gold-Anlagemünze der Welt feiert ihr 50-jähriges Jubiläum!

Münzliebhaber auf der ganzen Welt fiebern diesem besonderen Jubiläum schon seit langem entgegen: schließlich feiert 2017 einer der wichtigsten Wegbereiter der heutigen Anlage- oder Bullionmünzen seinen bereits fünfzigsten Geburtstag! Grund genug für das Ausgabeland Südafrika, diesen Festakt mit einer großen numismatischen Ehrbezeugung zu begehen. Eigens zu diesem Zweck hat die South African Mint dazu ein wirklich sehenswertes Sonderprogramm aufgelegt.

Den Auftakt der Programmreihe machte zum Jahreswechsel eine Sonderprägung im Zeichen des berühmten „Klassikers“: eine offizielle, originalgetreue Nachprägung des Krügerrand, versehen mit den Prägestempeln der ursprünglichen Goldunze von 1967. Als Unterscheidungsmerkmal zum historischen Original dient das Münzzeichen. Dabei wird die Zahl „50“ vom zirkulierenden Schriftzug „ANNIVERSARY“ und „YEAR“ sowie den Daten „1967–2017“ eingefasst. Ergänzend zur goldenen Jubiläumsausgabe werden zusätzlich eine Silber- und eine Platinausgabe der beliebten Anlagemünze (Feingewicht 1 oz) veröffentlicht.

Besondere Merkmale der Münze

Ein einschneidendes numismatisches Charakteristikum/Spezifikation des Krügerrand ist seine auffallend rote Färbung. Diese bezieht der Krügerrand aus dem beigefügten Kupfer, welches die Kratzfestigkeit der Münze erhöhen soll. Die Münze verfügt über einen Feingehalt von 916,6/1000, d.h. sie besteht zu 91,66 Prozent aus reinem Gold (Feingold). Dies entspricht 22 Karat. Der Feingehalt des Krügerrands ist unter anderem auch als „Crown Gold“ geläufig, da die Legierung derjenigen der britischen Sovereigns entspricht.

Das Feingewicht der Goldmünze (1 oz) beträgt eine Feinunze Gold, also exakt 31,103 g. Das Gesamt- beziehungsweise Raugewicht liegt mit 33,93 g etwas darüber, was auf den Kupferanteil der Legierung zurückzuführen ist. Die Münze verfügt über einen Durchmesser von 32,77 und eine Dicke von 2,84 Millimetern. Da sie keinen gesetzlichen Nennwert besitzt, definiert sich ihr Wert über den tagesaktuellen Goldpreis, der wiederum von der südafrikanischen Regierung jeden Werktag im sogenannten „Goldfixing“-Verfahren neu festgelegt wird. Trotz seines Status als offizielles Zahlungsmittel, wird der Krügerrand faktisch nicht dazu genutzt.

Der Krügerrand in der Vergangenheit

Der Krügerrand (original und international als Krugerrand bekannt) erwies sich gleich von Beginn an als Symbol für Qualität und Werthaltigkeit und schrieb damit eine einzigartige Erfolgsgeschichte. So wurden in den ersten beiden Jahren nach Ausgabestart bereits jeweils 40.000 Münzen geprägt. Weil die Beliebtheitswerte des Krügerrand auch in den Folgejahren nicht abrissen, konnten 1970 schon über 200.000 Exemplare verkauft werden. Der vorläufige Höhepunkt wurde im Jahr 1978 mit über einer Million verkaufter Münzen erreicht.

In Folge eines politisch motivierten Verkaufsverbots seitens der USA und einiger europäischen Länder brach der Absatz des Krügerrands 1986 drastisch/dramatisch ein. Nach dem Regierungswechsel 1994, dem Beginn der Präsidentschaft Mandelas und dem Ende der Apartheid erholten sich die Verkaufszahlen des Krügerrand allerdings recht schnell. In den vergangenen Jahren erreichten sie wieder Werte von über einer Million verkaufter Münzen jährlich.

Beliebte Jahrgänge und Sonderauflagen der Kurantmünze

Die beliebtesten Jahrgänge des Krügerrands sind die Münzen aus den ersten beiden Prägejahren 1967 und 1968. Der Krügerrand gehört definitiv zu den weltweit begehrtesten Goldmünzen und besitzt für den Goldanlagesektor eine hohe Bedeutung.

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Erstausgabedatums des Krügerrands wurde bereits 2007 eine Sonderprägung verausgabt. Dafür wurden 40 Exemplare eines 1 Kilo-Krügerrand mit einem Feinheitsgrad von 99,99 Prozent geprägt. Zur Würdigung dieser einzigartigen Erfolgsgeschichte finden Sie in unserem Münzkontor-Shop ebenfalls eine Jubiläumsprägung zu dieser besonderen Anlagemünze. Das begehrte Sammlerstück aus echtem Gold ist bei uns in der besonders hochwertigen Prägequalität "Polierte Platte" erhältlich.

Goldprägung 40 Jahre Anlagemünze

 

Goldprägung 40 Jahre Anlagemünze


Geprägt in echtem Gold (333/1.000)
Jubiläumsausgabe zum 40. Geburtstag des Krügerrands
Höchste Prägequalität "Polierte Platte"

 

Zum Artikel

 

 

Weitere Weltpremieren des Krügerrands auf der World Money Fair

Das Jubiläumsprogramm der South African Mint zum 50-jährigen Jahrestag dieser einzigartigen Münzlegende hat aber noch weitere Überraschungen vorgesehen, als die bisher erwähnten. So soll unter anderem der mit acht Millimetern bisher kleinste Krügerrand (1/50 Unze Gold) 2017 seine Premiere feiern. Südafrika ist übrigens auch Ehrengastland der World Money Fair 2017!

Man darf also gespannt sein! Schließlich machen seit längerem auch schon Gerüchte zu neuen Sonderstückelungen und Materialien des Krügerrands, die im Februar in Berlin vorgestellt werden sollen, den Umlauf.