Münzkunde (Numismatik): Wissenswertes rund um Münzen und Gedenkprägungen für den Sammler

 

Münzkunde (Numismatik): Wissenswertes rund um Münzen und Gedenkprägungen für den Sammler

Die Numismatik beschäftigt sich als Wissensgebiet mit der Entstehung, der Geschichte und der Bedeutung des Geldes und im engeren Sinne der Münzen als Zahlungsmittel. Bezogen auf ihr wichtigstes Objekt – der Münze – nennt man diese von Profis wie auch von Laien gleichermaßen betriebene Wissenschaft auch "Münzkunde". Der Begriff "Numismatik" wird von dem griechischen Wort nómisma hergeleitet, das so viel wie "das Gültige" oder "die Münze" bedeutet. weiterlesen

Münzneuheiten im Jahr 2018:

Münzneuheiten im Jahr 2017:

Münzneuheiten im Jahr 2016:

Neue numismatische Beiträge

Sammelgebiet DM-Münzen und Deutsche Mark:

Weitere interessante Informationen rund um Münzen und Prägungen

Münzen

Die Numismatik ist eine moderne Wissenschaft mit langer Tradition

Nicht nur die Wissenschaft an sich, auch das Sammeln von Münzen und von verwandten Objekten wie Medaillen oder Jetons wird der Numismatik zugerechnet. Neben den amtlichen Kursmünzen haben schon lange Zeit spezielle Sammlermünzen Einzug in die Numismatik gehalten. Die Münzkreationen der Neuzeit tragen diesem starken Interesse Rechnung. Und so schaffen jedes Jahr Notenbanken und Staaten in aller Welt die überaus beliebten Neuemissionen – Gedenk- und Sonderprägungen, deren Erscheinen von Sammlern mit Spannung erwartet wird.

Sogenannte historische Münzen gelten zwar heute nicht mehr als gesetzliches Zahlungsmittel, wegen ihres Alters, ihrer Seltenheit und ihrer geschichtlichen Bedeutung – ja, auch wegen ihrer ästhetischen Qualitäten – sind sie jedoch begehrte Sammelobjekte, die auch einen hohen Wert haben können.

Funktion, Design, Material, Geschichte: Die Münzkunde ist sehr facettenreich

Immer waren es, bis in die heutige Zeit, seltene Materialien wie Gold oder Silber, die zur Herstellung von Münzen und Zahlungsmitteln herangezogen wurden. Antike Funde lassen vermuten, dass die Geschichte der Münzen rund 4.000 Jahre alt ist. Anfangs waren es noch sehr einfache Formen ohne Abbildung und Wertangabe. Schon bald aber entwickelte sich das klassische Format der Münze, wie wir es heute kennen – davon zeugen überlieferte Relikte der alten Griechen, der Kelten und der Römer oder von Kulturen in Vorderasien.

Die Münzkunde hält für Interessierte und ambitionierte Sammler viele Überraschungen bereit. Wer Münzen und Geld als Sammelgebiet entdeckt, lernt bald die große Vielfalt dieses interessanten und durchaus abwechslungsreichen Hobbys kennen. Und ganz nebenbei entstehen dabei wertvolle Sammlungen, die über Generationen hinweg Bestand haben.

Vielfältige Erscheinungsformen machen die Münze zu einem spannenden Sammlerobjekt

Bis in die heutige Zeit blieb die Münze in ihrer ursprünglichen Funktion im Handelsverkehr als Geld erhalten und tritt in der modernen Welt neben den Banknoten (Papiergeld) als so genannte Kursmünze und gesetzliches Zahlungsmittel auf. Erst spät spielten Münzprägungen oder Medaillen, die keine Bedeutung im Zahlungsverkehr haben, als Gedenkprägungen eine zunehmend wichtige Rolle.

Heute gibt es Münzen und Münzprägungen in fast jedem Material (z. B. Gold oder Silber) und jeden Alters (historische Münzen: Originalmünzen oder Münzenrepliken) mit viel Liebe zum Detail gestaltet und oft mit aufwändigen Extras wie Gold-Auflagen oder Farb-Inlays veredelt. Sie unterscheiden sich vor allem hinsichtlich ihres Motives und des Anlasses der Prägung (Gedenkmünzen und Gedenkprägungen) sowie ihres Gewichts und ihrer Größe.

Dadurch ergibt sich eine schier unendlich erscheinende Vielfalt an Goldmünzen und Silbermünzen, Kursmünzen, Euromünzen, Gedenkmünzen und Gedenkprägungen, Deutsche Münzen und DM-Münzen, Historische Münzen, Länder- und Themenmünzen aus etlichen Sammelgebieten. Ein Spektrum, aus dem sich jeder Münzensammler seine ganz individuelle und abwechslungsreiche Privatkollektion gestalten kann.

    Antike römische Münzen    Goldmünzen   Silbermünzen   Historische deutsche Münzen

Neben ihrer Bedeutung als Sammlerstück ist die Münze darüber hinaus ein begehrtes Geldanlage-Objekt, eine tolle Geschenkidee zu einem feierlichen Anlass oder sie dient einfach zur Erinnerung an ein bedeutsames Ereignis, eine Stadt oder eine öffentliche Person, die einem persönlich wichtig ist.

Ausgewählte Themen aus der Numismatik (alphabetisch)